Die Wichtigkeit von Google Maps für Kulturmarketing

Das Ziel eines erfolgreichen Kulturmarketings ist es, gefunden zu werden. Dabei spielt Google Maps eine große Rolle.

Jüngst mit einem großen Update versehen, gehören Gehören Einträge in Google Maps zu den wichtigsten Platzierungen einer Institution wie Theatern, Museen oder weiteren kulturellen Organen. Die Plattform des Internetriesen Google ist schon lange mehr als nur ein Ersatz zum traditionellen Reiseführer. Google Maps verhilft Deiner Institution zu einer besseren Sichtbarkeit, Du wirst Nutzern aus der Umgebung verstärkt vorgeschlagen und darüber hinaus können Nutzer auf den gängigen sozialen Netzwerken angeben, dass Sie Dein kulturelles Angebot besucht haben und vor allem Bewertungen und Eindrücke in Form von Bildern oder Videos da lassen.

Ihre digitale Visitenkarte im Internet

Durch das Anlegen eines Google Eintrags für Deine Institution werden alle Kontaktmöglichkeiten Deines – sagen wir beispielsweise – Theaters gebündelt präsentiert und sind jedem Nutzer direkt zugänglich. Mit nur einem Klick kann er Dich direkt kontaktieren.

Google Maps im Kulturmarketing
Besonders auslegt für die Nutzung von unterwegs: Google Maps präsentiert sich auch im Kulturmarketing als All-in-One Reiseapp.

Vor allem für das Kulturmarketing auf mobiler Ebene bedeutend

Über eine Milliarde Menschen sollen den Dienst von Google auf dem Smartphone benutzten, schreiben unsere Kollegen von t3n. Dabei werden Ihre Einträge natürlich genauso auf dem PC wie auf dem Smartphone dargestellt, allerdings liegt der Schwerpunkt der Nutzung in mobilen Endgeräten. Was Sinn macht, schließlich begleitet uns unser Smartphone durch beinahe jede Erkundungstour.

15 Jahre alt und dennoch auf dem neusten Stand

Das neue Update macht aus Google Maps nun deutlich mehr als nur ein Verzeichnis von Karten. Funktionen wie „Pendeln“, aber vor allem „Erkunden“ sind für das Kulturmarketing besonders interessant. Mithilfe dieser neuen Funktion werden dem Nutzer oder der Nutzerin spannende Orte in der Umgebung vorgeschlagen und somit entwirft Maps eine individuelle Tour für jeden Neugierigen, ausgerichtet nach den eigenen Interessen.

Google Maps und das Kulturmarketing: Wir fassen zusammen

  • Google Maps hilft Deiner Institution dabei besser gefunden zu werden
  • Die Kontaktaufnahme zwischen Besuchern und Dir wird vereinfacht
  • Besucher und Besucherinnen sind in der Lage Kommentare, Bewertungen und Fotos zu teilen

Falls Du in der Vergangenheit noch keinen Google Maps – Eintrag erstellt hast, empfehlen wir Dir damit direkt loszulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben